Vorwort

Viele Führungskräfte und Mitarbeiter spüren, dass sich die heutigen Arbeitsumfelder im
Vergleich zu vor ein paar Jahren oder Jahrzehnten stark verändert haben. Negatives wie
Depressionen und Burnout überwiegt. Geringe emotionale Bindung an die Arbeit ist
weit verbreitet. Zwischenmenschliche Beziehungen werden als komplizierter und oberflächlicher
wahrgenommen. Sinnempfinden in der beruflichen Tätigkeit rückt in den
Hintergrund – die Fokussierung auf rein monetäre Größen in den Vordergrund, womit
nicht die erfolgreiche Arbeitsaufgabenbewältigung, sondern der daraus resultierende oder
ableitbare Gewinn als Motivation herangezogen werden soll. Und obwohl viele Manager
erkannt haben, dass in fast jeder Branche der Unternehmensgewinn maßgeblich von den
Mitarbeitern abhängt, wird nicht dementsprechend gehandelt. Mit diesem Buch wollen
wir diesen Zusammenhang wieder vom Kopf auf die Füße stellen!
Mit den Erkenntnissen in diesem Buch wollen wir dazu beitragen, dass das Positive
im Unternehmen wieder den Stellenwert bekommt, den es verdient hat – nämlich den
zentralen! Und: Wenn wir den Menschen in den Mittelpunkt stellen, werden wir die
Unternehmensgewinne zwangsläufig und quasi nebenbei maximieren! Erst recht, wenn
man unter dem Gewinn eines Unternehmens nicht nur den Geldertrag, sondern auch die
Erhöhung von Erfüllung, Zufriedenheit und Lebensglück der Mitarbeiter versteht. Aus
dieser Motivation heraus haben wir dieses Buch veröffentlicht.
• Im ersten Teil stellen wir Ihnen die Hintergründe und Problemstellung vor. Wir zeigen
auf, wie die Positive Psychologie entstanden ist, was Glücksempfinden mit uns und unserem
Gehirn macht, welche Problemfelder in Unternehmen heutzutage auftreten und
warum die Positive Psychologie hier Lösungen entwickeln kann. In den nachfolgenden
Teilen betrachten wir dann die fünf Hauptfelder einer modernen Positiven Psychologie.
• In Teil zwei geht es um positive Emotionen. Wir beantworten die Frage, wie diese
wirken und wie sie ganz konkret und gezielt auch im Berufsalltag hervorgerufen werden
können.
• Im dritten Teil zeigen wir auf, wie Bindung und Motivation entstehen und wie Sie diese
Erkenntnisse umsetzen können.
• Teil vier behandelt positive soziale Beziehungen. Es wird erklärt, wie sie aufgebaut
werden können, wie Teams zu Dream-Teams werden und welche Chancen in einem
Konflikt liegen.
• Teil fünf zeigt auf, warum wir Menschen Sinn auch in beruflichen Kontexten empfinden
möchten. Gleichzeitig wird beschrieben, wie dies gelingen kann.
• In Teil sechs wird die Frage beantwortet, welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche
Arbeitsaufgabenbewältigung notwendig sind. Für Führungskräfte wird insbesondere
das Instrument des Coachings mit positiv-psychologischen Elementen aufgezeigt.
• Final ziehen wir ein Fazit und geben einen Ausblick. Insbesondere möchten wir
aufzeigen, wohin sich die Wirtschaft, aus unserer Sicht, entwickelt.
Diese soeben beschriebenen Inhalte und somit das vorliegende Buch sind das Ergebnis
einer langjährigen gemeinsamen „Reise“ von Herausgebern und Autoren. Wir haben
uns alle vor ein paar Jahren an der HSBA Hamburg School of Business Administration
kennengelernt – als Dozenten und Studierende. Die Herausgeber haben Fächer wie „Personalmanagement“,
„Positive Psychologie und positive Führung“ sowie „Psychologie in
Organisationen“ gelehrt. Speziell das Interesse der Autoren der Kapitel in diesem Werk war
so groß, dass der allgemeine Wunsch entstand, das Buchthema weiter zu bearbeiten und zu
vertiefen. Nachdem wir über die Jahre alle umfangreiche Praxiserfahrungen und -beispiele
gesammelt hatten, entstand in uns das Bedürfnis, all dies einmal zu veröffentlichen. Das
Ergebnis halten Sie in Ihren Händen! Wir haben den Anspruch, Ihnen hier akademisch
hochwertige Inhalte und äußerst umfangreiche Anwendungserfahrungen aus unserem
eigenen Leben in einer anregenden, leicht verständlichen Art und Weise zu präsentieren,
die Ihr Interesse weckt und Ihnen Spaß beim Lesen und Auseinandersetzen bereitet.
Natürlich waren wir Herausgeber auf die Hilfe und Unterstützung vieler Menschen
angewiesen:
• Zuallererst möchten wir den Autoren unseren herzlichen Dank aussprechen. Uns hat
die langjährige Zusammenarbeit sehr viel Freude bereitet! Danke, Franziska Müller, Nicolaus
Vorwerk, Gabriel Elatawna, Monika Janikowska, Anni-Lea Jensen, Marius Holle,
Christine Rüller, Johanna Hagedorn, Carolin von Hochberg, Kim Niemeyer, Sina Israel,
Julia-Mara Rückert, Tim Herrmann, Patrick Klonowski und Karl-Sebastian Hauff.
• Unser großer Dank gebührt auch der HSBA Hamburg School of Business Administration,
die uns in allen, insbesondere organisatorischen Dingen stark unterstützt
hat. Auch durften wir die gesamte Infrastruktur der Hochschule nutzen. Namentlich
bedanken wir uns ganz herzlich beim Geschäftsführer Herrn Dr. Uve Samuels sowie
bei Frau Dr. Anne Mühlbauer.
• Auch danken wir David Kurth für die Erstellung etlicher Grafiken.
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit diesem Buch und hoffen, dass es Ihr Leben bereichern
und positiv verändern wird!
Hamburg im Winter 2012/2013 Dr. Thomas Johann und Tobias Möller-Hahlbrock

Weiterlesen

Herausgeber

Die Herausgeber
Dr. Thomas Johann

hThomas Johannat Betriebswirtschaftslehre mit der
Spezialisierung auf Organisation, Personal und Unternehmensentwicklung,
Dienstleistungsmanagement sowie Arbeitsund
Organisationspsychologie an der Katholischen Universität
Eichstätt-Ingolstadt studiert und hier auch über ein interdisziplinäres
Thema promoviert. Nach diversen (internationalen)
Stationen in der Wirtschaft – zuletzt bei Deloitte – hat er diverse
Lehraufträge an international renommierten Hochschulen. Er
ist als Unternehmensberater tätig.

Dipl.-Psych. Tobias Möller-Hahlbrock

hat BWL unTobias Moeller-Hahlbrockd Psychologie in
Hamburg studiert. Acht Jahre IT-Beratung im Mittelstand
und sieben Jahre internationale Personal- und Unternehmenskulturentwicklung
bei der Lufthansa Technik AG sind die
Erfahrungsgrundlage seiner heute selbständigen Prozessberatung.
Er begleitet Profit- und Non-Profit-Organisationen als
psychologischer Organisationsberater und ist Hochschuldozent

Weiterlesen

Die Autoren

 

Gabriel Elatawna Vattenfall Europe GmbH

Johanna Elisabeth Hagedorn British American Tobacco (Germany) GmbH

Karl-Sebastian Hauff U.H. Spezialmöbel- und Ladenbau GmbH

Tim Herrmann Otto Group

Carolin von Hochberg MILES Fashion

Marius Holle

Sina Israel HSH Nordbank AG

Monika Janikowska Service-Bund GmbH & Co. KG

Anni-Lea Jensen Sharp Electronics (Europe) GmbH

Patrick C. Klonowski Commerzbank AG

Franziska Müller FKS Friedrich Karl Schroeder GmbH & Co. KG

Kim Niemeyer FKS Friedrich Karl Schroeder GmbH & Co. KG

Julia-Mara Rückert

Christine Rüller FKS Friedrich Karl Schroeder GmbH & Co. KG

Nicolaus Vorwerk

Weiterlesen

Inhalte

Inhaltsverzeichnis
Teil I Hintergründe und Problemstellung
1 Was ist Glück? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Franziska Müller
2 Wie entsteht Glück und was macht es mit uns? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Nicolaus Vorwerk
3 Welche aktuellen Probleme treten in Unternehmen auf und wie kann man sie
lösen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Gabriel Elatawna und Monika Janikowska
Teil II Positive Emotionen
4 Wie wirken positive Emotionen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Anni-Lea Jensen
5 Wie wirkt die positive Emotion Dankbarkeit? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Marius Holle
6 Warum wird man selbst glücklicher, wenn man anderen etwas Gutes tut? . . . 59
Marius Holle
7 Wie kann unser inneres Gleichgewicht gestärkt werden? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Christine Rüller
8 Warum ist Humor wichtig für das Wohlergehen von Mensch und
Organisation? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Johanna Elisabeth Hagedorn
XI

 

Teil III Engagement
9 Wie kann die Leidenschaft der Mitarbeiter geweckt werden? . . . . . . . . . . . . . . . 87
Franziska Müller
10 Wie kann man die Motivation von Menschen in Engagement verwandeln? . . 93
Carolin von Hochberg
Teil IV Positive soziale Beziehungen
11 Wie können nachhaltige positive Beziehungen aufgebaut werden? . . . . . . . . . . 109
Franziska Müller
12 Wie kann Wertschätzung positive soziale Beziehungen fördern? . . . . . . . . . . . 117
Kim Niemeyer
13 Wie kann aus einem losen Bündel Individualisten ein Dream-Team werden? 133
Sina Israel
14 Wie kann aus einem Konflikt eine Chance werden? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145
Julia-Mara Rückert
Teil V Sinnempfinden
15 Wie entsteht Sinn in der Arbeit? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157
Tim Herrmann
Teil VI Erfolgreiche Aufgabenbewältigung
16 Wie kann eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung durch die eigenen Stärken
gelingen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169
Patrick C. Klonowski
17 Wie kann positives Coaching die Stärken stärken? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177
Karl-Sebastian Hauff
Fazit und Ausblick der Herausgeber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185

 

Weiterlesen

Empfehlung – Geleitwort

„Wie führt man ein Unternehmen erfolgreich?“ Oder: „Was können Führungskräfte und
Mitarbeiter tun, damit alle Menschen im Unternehmen Freude an Leistung haben?“ Mit
solchen Fragen habe ich mich schon während meiner Studienzeit beschäftigt. Leider konnte
ich im Studium und zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn nicht auf eine Publikation
wie die vorliegende zurückgreifen.
Dass mich das Thema Lebensglück sehr beschäftigt, wissen nicht nur meine Familie
und meine Mitarbeiter. Bei meinem Wechsel vom Vorstand in den Aufsichtsrat wurde ich
auf meiner Verabschiedungsfeier gefragt, was ich nun mit der gewonnenen Zeit machen
würde. Ich sagte, dass ich machen wolle, was mir Spaß macht, und zwar dort, wo ich etwas
bewegen kann!
Dennoch glaube ich, dass sich Manager viel zu selten fragen, wie im Unternehmen
Freude an Leistung entwickelt, gefördert und umgesetzt werden kann. Umso mehr freue
ich mich, dass diese Themen nun immer stärker in den gesellschaftlichen Fokus geraten.
Dieses Buch liefert einen wichtigen Beitrag dazu! Ich empfehle allen Führungskräften und
Mitarbeitern, sich mit den hier präsentierten Forschungsergebnissen und Praxisbeispielen
auseinanderzusetzen!

Vorsitzender des Aufsichtsrats der Otto Group Dr. Michael Otto

Weiterlesen